* Startseite     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren






Meine Homepage

* Themen
     Seefahrtsepilogen
     Seefahrtsepilogen
     Seefahrtsepilogen


Webnews







SILVIO BERLUSCONI.

Warum ich wieder Silvio Berlusconi wählen würde.

  Oft frage ich mich, im Zuge der Vorwürfe und den heftigen nationaler und internationalen Medientumult gegen den ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi, was wohl gesehen würde, wenn er Deutschr anstatt Italiener wäre.

So wie den Medienzirkus Deutschland sich heute präsentiert, ein deutscher Silvio Berlusconi der würde noch nichtsmal mehr genügend Arschbachen haben, wo er darauf sitzen könnte.

Die Medienscharlatanen Deutschland, die Heiligen Priesterinnen der jeweiligen Muppett-Shows des Landes, solchen wie die Sandra Maischberger oder die   Anne Will, von Maybritt Illner, bis „Way-down“ ja , ja " Far away Way down", zu Medienzaren wie Heiner Bremen oder dem Zirkusreifen „Hart aber Fair“ Marionetten Theater und anderen Jap.jap Enklaven wie den mo-ma und Mittagmagazin des ZDF, hatten ihn die Arschbachen, glattweg weggeleckt.

Ein deutsches Berluska mit Schuhen mit den übermäßigen großen Abätzen, wäre mir zu wieder, genauso wie Sarkozy, das aber, nur weil ich Heiterkeit der Zigeunebaron Sarkozy genau so wie demr Medienzaimperator, Berluska, einfach Blöd finde. 

Seiner Sonnenbräunen -manie, die nur noch von Friedmann übertroffen wird, finde ich, weil genau so wie der visagismus der beiden, einfach zu kotzen.

Seine komische Witze, manchmal wirklich dumm und vulgär, im Stil eines Hafenarbeiter, würde ich als fast Abartig empfinden.

 Seine fantasievollen gerichtlichen Auseinandersetzungen, vorgetragen von befangenen und fragwürdigen Staatanwälten die je nach Lust und Laune weit über 2000 Anklagen, gegen ihn zustande gebracht haben aber, hätten in Deutschkand, nie stattgefunden.

Die Hunderten von Millionen Euro die dafür ausgegeben worden sind. Der Missbrauch der Verfassung und der der Zivilen und Strafgesetzen wären in die Bundesrepublik Deurschland  nie und neiemals zu stansde gekommen,.

Das Bunga Bunga Tetterää, Tetterää, Gelaber der heiligen Mütterchens des mo-ma´s und Mittagsmagazins, sowie  die der jeweiligen Nachdichtens und Tageschau des Landes, wäre nie zustande gekommen und falls sie alle es gewagt etwas zu sagen, natürlich nur mit starkem Vorbehalt und so knapp und bündig, wie nur möglich.

Die Marktschreierei der Glotze Scharlatanerie und die Geistige-wehen und sonstigen Wehwehchens der ABC Akrobaten des Landes würden ihn, nie und neimas, des Rechtvorbeugung vorwerfen

Vor allem, würden sie alle wie die da sind, Männleins wie Weibleins, "a like" sich hüten persönlichen abwegigen Bemerkungen zu machen, dem Teufel würden sie tun, die würden sich lieber di Zunge heraus ziehen lassen, als mit persönlichen Äußerungen und mit lachhaften und beleidigend Bemerkungen, gegen einen deutscher Berluska, auszufallen.

Eventuell, man würde dem Drecksarbeit den neumodischen neudeutschen oder wie es in Amtsdeutsch es so schön heißt und fein säuberlich, deutschen von deutschen zu unterscheiden: Deutschen mit Migration Hintergrund nennet, es denen überlassen dem Drecksarbeit zu verischten.

Die Geschichte lehrt uns dass die Nomenklatura Deutschland, dem Drecksarbeit immer den anderen und  den „Kapo“ vermischten, nichts wahr?

Die angeblichen Sexaffären des deutschen Berluska‘s, wären sekundäre Sache und kein Mensch hätte es gewagt ihm dafür vors Gericht zu bringen und falls erwähnt, dann nur als Bewunderung für dem Bumsdrang einemü ber Siebzigjährigen, der schon zweimal am Prostata Operiert worden ist und nur als „wie war ich Doris“ Kabarettistischen frivoler Flachserei gedacht.

Cazzo, wenn das keine Leistung ist ….  

Hier in Deutschland ein Silvio Berlusconi, wäre schon lange zu Kultfigur geworden und niemand hätte es gewagt Spin-journalismus der übelsten und miesesten Sorte,  über ihm zu betreibe.

Vor allem all den Anschuldigungen die der Staatsanwaltschaft gegen ihn hervorbringt, wären zu erst vor einem Untersuchung Ausschuss des Bundestag gegangen und nur Falls wirklich Inhaltlich fundiert und ohne zweifle bewiesen wäre er dann, zum Abschuss Freigegeben worden.

 All dies wäre, geschehen wenn es ein deutscher Silvio Berlusconi, gegeben hätte.

 Ein deutscher Berlusconi aber wäre mir fremd, genau so fremd wie Herrn Rössler, denn er wäre ein synthetisches Person, ein Roboter, einem, von Lobbyisten und Bilderberg ähnlichen Strukturen ferngesteuertes Wesen, fern von jeder Realität, denn die tatsächliche Problemen des Landes und die der Bevölkerung wären ihm fremd.         

                       Alle Muppet-Show von den lächerlichen Priesterinnen teutonischen Jap-Jap Tanten, zusammen mit alle den eingeladen Muppet zu Festivals des mediale Fernsehen-heuchelei und Selbstverherrlichung und Darstellung, würden reichlich Lob und Schmeichelei für das Tun und Handeln, des Berluska spendiren.

Das dem Italienischen Silvio Berlusconi, aber, für ein technisches Problem der von ihm gegründeten Unternehmen Mediaset der nicht mehr Leitet, von vier Millionen Euro nachdem in dem im besagtem Jahr mehr als 500 Millionen dem Fiskus bezahlt wurden, zu Vier Jahren Knast und eventuell auch mit dem Verlust der Bürgerlichen rechten Verurteil sagen die deutschen Medienmakaken, aber nicht.

Es wäre genauso, wenn die Deutsche Bank für all den Betrügereien, angefangen von dem Schweinerei an den Baukonzern Philipp-Holzmann, verurteil werden würden und irgendeinem der Aktionären, dafür in dem Knast wandern würde.

 Es wird langsam an die Zeit, das dem deutschen Medien Zirkus zu eine wahrer Informationsquelle werden wird und sich von die  Bande von schnatternden von selbstgratulierenden Vollidioten und Lakaien der sogenannten Macht  wie den heutigen ist sich endlich distanziert.

In so einem Deutschland wäre der Silvio Berluska ein politischen Urgestein und die Schmarotzers dieser Welt würden Schlange stehen, um vom ihn empfangen zu werde.

Die noch vernünftigen Menschen in Deutschland , aber, würden sich wirklich beginnen zu fragen, wo zum Teufel die  normalen Menscehen  geblieben sind, oder vielleicht, was auch sehr wahrscheinlich wäre, würden sie auch: Heil Berluska, zusammen mit all den andere schreien.

  Nein Danke.

  Silvio Berlusconi ist Italiener und er gehört zu Italien, genauso wie all denn Italienischen Übels, beiden grundsätzlich notwendig und gut für den sozialen Frieden in vielen europäischen Ländern, bitter nötig.

     All den Übel, von dem kein Italiener in Italien die Existenz bestreitet, geschweige denn die Mehrheit der Italiener selbst, die als erste sie jeden Tag, darunter leiden müssen, wird von kein Mensch in Italien geleugnet.

Das böse Italienischer Übel aber, ist ein notwendiges Übel.

Der "Morbus italicus“ dient als Gegenmittel zu Europa und vor allem, zu dem Deutschen als Placebo gegen alle Problemen des Landes und ist eine willkommene Allheilmittel und Bevölkerungsscheuklappen zu gleich,

 Das finde ich sehr blöd und peinlich, denn, das dämlichen Deutschen Medien Jap-Jap kann eventuell beruhigend sein, all den  Magengeschwüren des Landes aber werde dadurch nicht weniger.

Ich würde Silvio Berlusconi wieder wählen, weil er momentan, der Einzige ist, der Italien aus dem Sumpf der zivilen, politischen, und vatikanischen Mafia Raushieven kann.

Deswegen wird Berlusconi verfolgt, denn er ist den Kommunisten in Weg.

Das tosten ist das allden Deutschen Medien und politischen Makaken, wohlwissend, dass eine Kommunistisches Italien mit dem PD Partei und M5S Bewegung des Bekloppten Herrn Grillo, an die Macht, vor allem ihr eigenen Untergang bedeuten würde, drüber lachen

Die Vollidioten!  

 

4.8.13 13:10


Werbung


DIE MACH DER HEUCHELEI

Die macht der Dummheit

Die Stärke der Heuchelei ist immens und übersteigt bei weitem die der Dummheit!

Die Urhebers und verantwortlichen illegaler wirtschaftlicher Migration ist ein Verbrecher Syndikat, der sich in Sämtlichen Schalthebels der Politik seimen faulen Eier, eingenistet hat

Der Tumor der Menschenhandel hat sich dort, in die Latrinen der Macht festgesetzt und wuchert nun mit seinen Metastasen, durch ganz Europa.

 Die illegale Einwanderung, muss und ist, eigentlich, als der Tod für Afrika und dem afrikanischen Kultur, anzusehen und nicht als eine Bereicherung für Italien und Europa.

Dies ist aber was die Frau Ministerin Frau Cecille Kyenge, der neu erfundenen Ministerium in Rom, für di Integration von Asylanten aus Afrika, uns glauben lassen möchte.

Asylanten aus Afrika als Bereicherung Italineschen und Europeischen Kultur, der Christliche Kultur also.

Hinter der Maske der christlichen Nächstenliebe im Windschatten der Recht auf politisches Asyl, verbirgt sich dem beschämenden Menschenhandel der Geschichte der Menschheit, nach der Abschaffung der Sklaverei.

           Diese schändliche Markt Menschlichen Leben findet vor unseren Augen statt und generiert Jährlich, ein Geldtornado von mehreren hundert Millionen Euro.

Dies hat nichts mit dem Recht auf politisches Asyl zu tun, es ist inakzeptabel und töricht zu gleich, zu glauben, dass den europäischen Politiker, dies nicht bewusst sei.

           Die Europäische Union, anstatt zu streiten über eine fragwürdige Schengen Vertrag und zu argumentieren, wen wer aufnehmen soll und wievielen, sollte stattdessen,, in Afrika, bei der Union der Afrikanischen Staaten und der Vereinten Nationen vorsprechen damit endlich die Obszönität des Menschenhandels ein für allemal ein Riegel vorgeschoben wird.

           Das Recht auf politisches Asyl, ist für die jenen die ihrem Politischen Überzeugung wegen verfolgt werden  und auch dann, nur wenn diese nicht im Widerspruch zu der Charta der Menschenrechte, ein Muß..

Kranken Asylsuchenden, müssen behandelt werden; Frauen und Kinder muß man schützten un Pflegen; gesunde Männer jedoch, wenn nicht politisch Verfolgung, und als reinen Wirtschaftsflüchtlingen, deklariert, müssen sofort zurück in den jeweiligen ihren Ursprungsländer gebracht werden.

           Hinter dieser menschlichen Handel verbirgt ist dem internationalen Drogen Handel und Prostitution und nicht die Tomaten und Artischocken Landwirte aus Süditalien wie die EU-Kommissarin für europäischen Inneren Angelegenheiten,   Cecille Malmström und die heuchlerischen Pharisäer der EU-Politik in Brüssel uns glauben machen möchten.

Wenn überhaupt, dann, die paar hundert Landarbeitern aus Afrika wenn auch ihre Wohnverhältnisse in vielen Fällen geradezu unmenschlich sind, werden als Lockvogeln für biederen Vollidioten oder Spin Journalisten und Sensation Reporters und TVs Paparazzi aus ganz Europa benützt 

           Denn der "Mainstream" afrikanischen Wirtschaftsmigration stattdessen wird sofort kanalisiert durch "Kapos" (Hinweis: Alle Verweise auf den Begriff von Berlusconi, in den Austausch von Höflichkeiten, mit Martin Schulz, ist rein zufällig), die bereits Sehnsüchtig auf sie warten, auf den Markt der Drogen Dealers oder, als neues Fleisch für Bordellen und Straßenstrich, eingesetzt.

Jus solis oder Ius Sanguignis oder beides, wenn ja, wie?

            Deutschland hat das Problem der ius solis für Kinder von Asylbewerbern mit Wohnsitz in seinem Hoheitsgebiet gelöst, aber eine fast unüberwindliche bürokratische Wand, so viel wie es der Berliner Mauer einst war, gleichzeitig hochgehoben.

           Wer in Deutschland von nicht europäischen Eltern geboren wird, kann die Staatsbürgerschaft beantragen, nur wenn ein Elternteil, seine Wohnsitz in Deutschland mit unbegrenzten Aufenthaltsgenehmigung hatte und für mindestens fünf Jahre schon in die Bundesrepublik gewohnt hat, aber erst nach seinen 23. Lebensjahr.

           Nur nach Erreichen des 23. Lebensjahr und auch dann wenn man immer im Bundesgebiet residierte hat, kann einen nicht-europäische Bürger, nach dem Gesetz, der dem Ius Solis regelt, die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen.

Mittwoch, 25. Mai 2011

International Conference Hall, 1 Piazzale della Farnesina, Rom

           Cecile Kyenge Kashetu Stadtrat der Provinz Modena "Wir müssen unsere Kinder, die Kultur unserer Länder  übertragen."

           In diesem Fall müssen ich mal erklärt haben und verstehen, warum sie dann, dem Ius Solis will und prallt herum, dass wer in Italien geboren wir, gleich Italiener sein soll.

           An dieser Stelle scheint es, dass die Doktrin des Kyenge noch nicht "al dente" war denn, man ist entweder das eine oder, das anderen, Italiener oder Afrikaner.

           Eine Schwarzen Italiener, bedeutet das er, aus Afrika stamm, das macht ihm aber nicht zu Afrikaner.

Aus: ImolaOggi. 8. August 2013

            Die Wahrheit ist, dass die Integration schwierig ist und es ist großenteils fehlgeschlagen. Jetzt scheint etwas anderes in Gang zu sein: der Versuch, unsere Gesetze, unsere Kultur und unsere Gewohnheiten in Bezug auf die Bedürfnisse und Rechte von Asylanten, die es versäumt haben, zu integrieren ändern, zu ändern. Diese Aufgabe wurde von Letta der Ministerpräsident Italieners, oder wer auch immer die Fäden zieht, an Frau Minister Kyenge zugewiesen.

Von O. ZU KNYPHAUSEN und D. FISCHBACH 28.02.2011 - 00:03 Uhr Bild-Zeitung.

          „Niemand hat das Recht, Minderheiten zu ignorieren, aber wir müssen uns in die Gesellschaft integrieren, in der wir leben. Das ist notwendig für uns und die Gesellschaft. Aber keiner kann uns von unserer Kultur losreißen.“

Demokratie bedeutet, dem Unterschied als Reichtum anzusehen. Die Integration ist notwendig, aber niemand kann uns von unserer Kultur entreißen. Niemand hat das Recht, eine Minderheit zu ignorieren. Demokratie ist das Recht, anders zu sein. Recep Tayyip Erdogan.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan dann, im Gespräch mit seinen Türkischen Mitmenschen in Deutschland an der ISS Dome in Düsseldorf, in drängte sie gleichzeitig sich nicht von der Deutschen Gesellschaft assimilieren zu lassen.

"Unsere Kinder müssen Deutsch lernen, aber zuerst müssen sie die türkisch lernen." "Ich wiederhole: Ja zu Integration, nicht Assimilation."

  Verstehst ihr nun, welchen Weg und von wen nun die Predigt für Deutschland und Europa kommt?

Frau Ministerin Cecille Kyenge, aus dem VR Kongo, Italienerin durch Heirat und Mutter von zwei Teenagers Mädchens, denkt genauso.

Dann gäbe es auch diesen Kerlen hier, die mit ihrem Heucheleien und Halbwahrheiten.

Die dem Italienischen Regierung vorwerft, dass Frau Minister Cecile Kyenge eine Ministerium ohne eigenem Budget sei.

 Sie verschweigen aber das di Gute Frau Kyenge nun als Ministerin, satte 30.000 Euro monatlich, nachhause bringt.

http://blackamericaweb. Home »Little Known Black History Facts" Little Known Fact Black History:

Inzwischen erinnert uns die Frau UE Kommissarin für Inneren Angelegenheiten Ceclle Malmström; dass all den EU Staaten eine gemeinsame Verantwortung und Solidarität bindet, und stellt fest, dass dies allzu oft vergessen wird, gleichzeitig beklagt sie keine gemeinsamen  und wirksamer "Einwanderungspolitik zwischen den Mitgliedsstaaten.

           Die Achtung der Menschenrechte, der internationalen Schutz und den uneingeschränkten Achtung des Grundsatzes der Nicht-Zurückweisung, bedürftigen, so Frau Malemström;  sind grundlegende Prinzipien der Europäischen Charta.

So der „Pontifikat“ des Frau EU Kommissarin Cecille Malmström an Europa.

Obedrauf Frau Malmström, EU-Kommissarin für Inneren Angelegenheiten, warnt Italien und vergisst dabei Sie nicht zu erwähnen, dass in diesem Punkt, Italien hat noch einen langen Weg zu gehen.          

Ist sie denn dieser Frau EU Kommissarin Malmström, nun total beknackt oder ist einfach eine kleine skandinavische scheinheilige Heuchlerin?

Verdammt nochmal, auf Lampedusa die Insulanern, setzen bei Tag und bei Nacht tagtäglich ihres Leben aufs Spiel  um die illegalen Einwanderer, zu helfen und denen das Leben zu retten,

          Die italienische Marine retten Tausende von Menschen aus überladenen und halbversunkenen Barkassen und Schlauchboote, das Leben.

          Sie fahrt sogar außerhalb der Italienische Hoheitsgewässer um Flüchtlinge, zu helfen.

           Die Lastkähne beladen mit Menschen in Lebensgefahr aber, sind mit Satelliten-Telefonen ausgestattet und versehen mit den notwendigen Telefonnummern der Zentrale Maritime Rettungsleitstelle in Rom anzurufen.

           Was auch nicht richtig ist, wär di Tatsache, dass der starke Schiffsverker zu trotz, keine der Handelsschiffen stopt um di Fluchtlichgen zu helfen.

             Der Fall Kap Amamur scheint immer noch in den knochen manchen Menschen zu sein nicht wah?

              Der Fall des MS Samamis die neulich 120 Mnschen aus den MIttelmeer aufgefischt hat un nach Malta bringen wollte, wobei den ach so Mneschenfrendlichen Matesen sich natürlich geweigert sie aufzunehmen, haben scheinlich auch nicht sonderlich diei Europäischen gemüte geschuttelt zu haben, die der Frau Kommissarin Malmströn erstrecht nicht.

           Die Mitteilungen an das Zentrum für Seenot Fälle in Rom kommen neuerdings auch aus dem Vatikan und so eine EU Kommissarin wie die Malmström hat die verworrenen Frechheit die Italienern an den Grundprinzipien der Menschlichkeit zu erinnerr und, zu mahnen?

Ja was denn nun Ist denn die Tante Kommissarin Frau Cecile Malmström, nun beknackt oder nicht ganz dicht im Kopf, oder hat sie nicht alle Tassen im Schrank, wie ihre Italienische Kolleghin aus dem Kongo, Frau Cecile Kyenge, etwas gemeinsam habe die beiden ja, der Name.

Der aktuelle europäische Zirkus kostet uns zu viel, so wie der jetzt ist er hat keinen Grund zu existieren.

Das aktuelle europäische Scheißhaus, kostet uns alle zu viel, sie hat keinen Grund zu existieren

           Es genügt, wenn in Brüssel es nur einem einzigen Vertreter der verschiedenen Ministerien der EU-Minister gibt; und für jeden Mitgliedstaat nur einem Helfer für jeden Vertreter der Gemeinschaft und das ist es.

           Der Rest muss nach Hause gehen, das Parlament in Straßburg ist nicht erforderlich, wir haben sowieso genug Scheißhäuser in Europa, wir brauchen keine mehr.

Frau Malmström warnt Italien direkt, aber nur indirekt die Nordeuropäer und noch nicht mal in Traum denkt sie dran dass Dänemark, um Asylbewerbern von ihrem Hoheitsgebiet fernzuhalten sich abgeschottet hat und aus dem Schengen-Vertrag ausgeschieden ist.

Herrn Letta, als Ministerpräsident Italien sollten nun verlangen von der Europäischen Union verlangen, dass Lady Cecille Kyenge innerhalb kurzer Zeit ist, als neuernannte EU-Kommissarin für Migration Wirtschaftsflüchtlingen aus Afrika ernannt wird, dann wäre in Europa di Kacke wirklich an Dampfen.

In Italien, in Syrakus auf Sizilien, sind Fälle von aktiver Tuberkulose in mehr als 40.000 Patienten in etwas mehr als einem Jahr registriert worden.

Es liegt natürlich klar auf der Hand, das der Gefahr von importierten, längst vergessenen Krankheiten aus den niedrigsten und ärmlichen sichten der Bevölkerung aus Afrika nach Europa offensichtlich ist.

Wäre dies wirklich der Fall, na dann: Gute Nacht Europa.

           Es ist daher nur richtig, das einer gründlichen medizinischen Untersuchung der Asylanten stattfindet und jedem deren Bewegung in Europa kontrollieren wird

         Daher ist es ein Muss und auch wichtig für die Sicherheit, die Fingerabdrücke von Asylbewerbern zu katalogisieren und ihre Ausweispapiere überzutrage wie schon mehreren Staaten mit ihrem Bürgern auch tun.

10.8.13 19:53


DIE MACHT DER HEUCHELEI

Die Macht der Dummheit.

 

Die Stärke der Heuchelei ist immens und übersteigt bei weitem die der Dummheit!

Die Urhebers und verantwortlichen illegaler wirtschaftlicher Migration ist ein Verbrechen Syndikat, der sich in Sämtlichen Schalthebels Politik ihrem Sitzplatz, eingenistet hat

Der Tumor der Menschenhandel hat sich dort, in die Latrinen der Macht festgesetzt und wuchert nun mit seinen Metastasen, durch ganz Europa.

 Die illegale Einwanderung, muss und ist, eigentlich, als der Tod für Afrika und dem afrikanischen Kultur, anzusehen und nicht als eine Bereicherung für Italien und Europa.

Dies ist aber was die Frau Ministerin Frau Cecille Kyenge, der erfundenen Ministerium in Rom, für di Integration von Asylanten aus Afrika uns glauben lassen möchte.

Hinter der Maske der christlichen Nächstenliebe im Windschatten des Rechts auf politisches Asyl, verbirgt sich dem beschämenden Menschenhandel der Geschichte der Menschheit, nach der Abschaffung der Sklaverei.

           Diese schändliche Markt Menschlichen Leben findet vor unseren Augen statt und generiert Jährlich, ein Geldtornado von mehreren hundert Millionen Euro.

Dies hat nichts mit dem Recht auf politisches Asyl zu tun, es ist inakzeptabel und töricht zu gleich, zu glauben, dass den europäischen Politiker, dies nicht bewusst sei.

           Die Europäische Union, anstatt zu streiten über eine fragwürdige Schengen Vertrag und zu argumentieren, wen wer aufnehmen soll und wievielten sollte stattdessen, sein, in Afrika, mit der Union der afrikanischen Staaten und der Vereinten Nationen vorsprechen damit endlich diesen Obszönität des Menschenhandels ein für ein Riegel vorgeschoben wird.

           Das Recht auf politisches Asyl, ist für die jenen die ihrem Politischen Überzeugung wegen verfolgt werden er wegen und auch dann nur wenn diese nicht im Widerspruch zu der Charta der Menschenrechte, ist.

Kranken Asylsuchenden, müssen behandelt werden; Frauen und Kinder müssen geschützt; gesunde Männer jedoch, wenn nicht politisch Verfolgung, und reinen Wirtschaftsflüchtlingen, müssen sofort zurück in den jeweiligen ihren Ursprungsländer gebracht werden.

           Hinter dieser menschlichen Handel verbirgt ist der internationale Drogen Handel und Prostitution und nicht die Tomaten und Artischocken Landwirte aus Süditalien wie die EU-Kommissarin für europäischen Inneren Angelegenheiten,   Cecille Malmström und die heuchlerischen Pharisäer der EU-Politik in Brüssel uns glauben machen möchten.

Wenn überhaupt, dann, die paar hundert Landarbeitern aus Afrika wenn auch ihre Wohnverhältnisse in vielen Fällen geradezu unmenschlich ist, werden als Lockvogeln für biederen Vollidioten oder Spin Journalisten und Sensation Reporters und TVs Paparazzi aus ganz Europa.  

           Denn der "Mainstream" afrikanischen Wirtschaftsmigration stattdessen wird sofort kanalisiert durch "Kapos" (Hinweis: Alle Verweise auf den Begriff von Berlusconi, in den Austausch von Höflichkeiten, mit Martin Schulz, ist rein zufällig), die bereits Sehnsüchtig auf sie warten, auf den Markt der Drogen Dealers oder, als neues Fleisch in Prostitution, eingesetzt.

Jus solis oder Ius Sanguignis oder beides, wenn ja, wie?

            Deutschland hat das Problem der ius solis für Kinder von Asylbewerbern mit Wohnsitz in seinem Hoheitsgebiet gelöst eine fast unüberwindliche bürokratische Wand, so viel wie es der Berlinmauer war, gleichzeitig hochgehoben.

           Wer in Deutschland von nicht europäischen Eltern geboren wird, kann die Staatsbürgerschaft beantragen, nur wenn ein Elternteil, seine Wohnsitz in Deutschland mit unbegrenzter Aufenthaltsgenehmigung hatte und für mindestens fünf Jahre schon in die Bundesrepublik gewohnt hat, aber erst nach seinen 23. Lebensjahr.

           Nur nach Erreichen des 23. Lebensjahr und auch dann wenn man immer im Bundesgebiet residierte hat, kann einen nicht-europäische Bürger, nach dem Gesetz, der dem Ius Solis regelt, die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen.

Mittwoch, 25. Mai 2011

International Conference Hall, 1 Piazzale della Farnesina, Rom

           Cecile Kyenge Kashetu Stadtrat der Provinz Modena "Wir müssen unsere Kinder, die Kultur unserer Länder  übertragen."

           In diesem Fall müssen ich mal erklärt haben und verstehen, warum sie dann, dem Ius Solis will und prallt herum, dass wer in Italien geboren wir, gleich Italiener sein soll.

           An dieser Stelle scheint es, dass die Doktrin des Kyenge noch nicht "al dente" war den man ist entweder das eine oder, das anderen, Italiener oder Afrikaner.

           Eine Schwarzen Italiener, bedeutet das er, aus Afrika stamm, das macht ihm aber nicht zu Afrikaner.

Aus: ImolaOggi. 8. August 2013

            Die Wahrheit ist, dass die Integration schwierig ist und es ist großenteils fehlgeschlagen. Jetzt scheint etwas anderes in Gang zu sein: der Versuch, unsere Gesetze, unsere Kultur und unsere Gewohnheiten in Bezug auf die Bedürfnisse und Rechte von Asylanten, die es versäumt haben, zu integrieren ändern, zu ändern. Diese Aufgabe wurde von Letta der Ministerpräsident Italieners, oder wer auch immer die Fäden zieht, an Frau Minister Kyenge zugewiesen.

Von O. ZU KNYPHAUSEN und D. FISCHBACH 28.02.2011 - 00:03 Uhr Bild-Zeitung.

          „Niemand hat das Recht, Minderheiten zu ignorieren, aber wir müssen uns in die Gesellschaft integrieren, in der wir leben. Das ist notwendig für uns und die Gesellschaft. Aber keiner kann uns von unserer Kultur losreißen.“

Demokratie bedeutet, dem Unterschied als Reichtum anzusehen. Die Integration ist notwendig, aber niemand kann uns von unserer Kultur entreißen. Niemand hat das Recht, eine Minderheit zu ignorieren. Demokratie ist das Recht, anders zu sein. Recep Tayyip Erdogan.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan dann, im Gespräch mit seinen Türkischen Mitmenschen in Deutschland an der ISS Dome in Düsseldorf, in drängte sie gleichzeitig sich nicht von der Deutschen Gesellschaft assimilieren zu lassen.

"Unsere Kinder müssen Deutsch lernen, aber zuerst müssen sie die türkisch zu lernen." "Ich wiederhole: Ja zu Integration, nicht Assimilation."

  Verstehst ihr nun, welchen Weg und von wen nun die Predigt für Deutschland und Europa kommt?

Frau Ministerin Cecille Kyenge, aus dem VR Kongo, Italienerin durch Heirat und Mutter von zwei Teenagers Mädchens, denkt genauso.

Dann gäbe es auch diesen Kerlen hier, die mit ihrem Heucheleien und Halbwahrheiten

Dem Italienischen Regierung vorwerfen Frau Minister Cecile Kyenge Ministerium ohne eigenem Budget sei.

 Sie verschweigen aber das di Gute Frau Kyenge nun als Ministerin, satte 30.000 Euro monatlich, nachhause bringt.

http://blackamericaweb. Home »Little Known Black History Facts" Little Known Fact Black History:

Inzwischen erinnert die Frau UE Kommissarin für Inneren Angelegenheiten Ceclle Malmström; dass all den EU Staaten eine gemeinsame Verantwortung und Solidarität bindet, und stellt fest, dass dies allzu oft vergessen wird, gleichzeitig beklagt sie keine gemeinsamen  und wirksamer "Einwanderungspolitik zwischen den Mitgliedsstaaten.

           Die Achtung der Menschenrechte, der internationalen Schutz und den uneingeschränkten Achtung des Grundsatzes der Nicht-Zurückweisung, bedürftigen sind grundlegende Prinzipien der Europäischen Charta.

So der „Pontifikat“ des Frau EU Kommissarin Cecille Malmström.

Also nun Frau Malmström, EU-Kommissarin warnt Italien und vergisst dabei Sie nicht zu erwähnen, dass in diesem Punkt, Italien hat noch einen langen Weg zu gehen.          

Ist sie denn dieser Frau EU Kommissarin Malmström, nun total beknackt oder ist einfach eine kleine skandinavische scheinheilige Heuchlerin?

Verdammt nochmal auf Lampedusa die Insulanern, setzen bei Tag und bei Nacht tagtäglich ihres Leben aufs Spiel  um die illegalen Einwanderer, zu helfen und das Leben zu retten,

Die italienische Marine retten und Tausende von Menschen aus überladenen und halbversunkenen Barkassen und Schlauchboote, sie fahren sogar außerhalb der Italienische Hoheitsgewässer um Flüchtlinge, zu helfen.

           Die Lastkähne beladen mit Menschen in Lebensgefahr aber, sind mit Satelliten-Telefonen ausgestattet und versehen mit den notwendigen Telefonnummern der Zentrale Maritime Rettungsleitstelle in Rom.

 

           Die Mitteilungen an das Zentrum für Seenot Fälle in Rom kommen neuerdings auch aus dem Vatikan und so eine EU Kommissarin hat die verworrenen Frechheit die Italienern an den Grundprinzipien der Menschlichkeit zu reinerer und, zu mahnen?

Ja was denn nun Ist denn die Tante Kommissarin Frau Cecile Malmström, nun beknackt oder nicht ganz dicht im Kopf, oder hat sie nicht alle Tassen im Schrank, wie ihre Italienische Kolleghin aus dem Kongo, Frau Cecile Kyenge etwas gemeinsam habe die beiden ja, der Name.

Der aktuelle europäische Zirkus kostet uns zu viel, so wie der jetzt ist er hat keinen Grund zu existieren.

Das aktuelle europäische Scheißhaus, kostet uns alle zu viel, sie hat keinen Grund zu existieren

           Es genügt, wenn in Brüssel es nur einem einzigen Vertreter der verschiedenen Ministerien der EU-Minister gibt; und für jeden Mitgliedstaat nur einem Helfer für jeden Vertreter der Gemeinschaft und das ist es.

           Der Rest muss nach Hause gehen, das Parlament in Straßburg ist nicht erforderlich, wir haben sowieso genug Scheißhäuser in Europa, wir brauchen keine mehr.

Frau Malmström warnt Italien direkt, aber nur indirekt die Nordeuropäer und noch nicht mal in Traum denkt sie dran dass Dänemark, um Asylbewerbern von ihrem Hoheitsgebiet fernzuhalten sich abgeschottet hat und aus dem Schengen-Vertrag ausgeschieden ist.

Herrn Letta, als Ministerpräsident Italien sollten nun verlangen von der Europäischen Union verlangen, dass Lady Cecille Kyenge innerhalb kurzer Zeit ist, als neuernannte EU-Kommissarin für Migration Wirtschaftsflüchtlingen aus Afrika ernannt wird, dann wäre in Europa di Kacke wirklich an Dampfen.

In Italien, in Syrakus auf Sizilien, sind Fälle von aktiver Tuberkulose in mehr als 40.000 Patienten in etwas mehr als einem Jahr registriert worden.

Es liegt natürlich klar auf der Hand, das der Gefahr von importierten, längst vergessenen Krankheiten aus den niedrigsten und ärmlichen sichten der Bevölkerung aus Afrika nach Europa offensichtlich ist.

Wäre dies wirklich der Fall, na dann: Gute Nacht Europa.

           Es ist daher nur richtig, das einer gründlichen medizinischen Untersuchung der Asylanten stattfindet und jedem deren Bewegung in Europa kontrollieren wird

         Daher ist es ein Muss und auch wichtig für die Sicherheit, die Fingerabdrücke von Asylbewerbern zu katalogisieren und ihre Ausweispapiere überzutrage wie schon mehreren Staaten mit ihrem Bürgern auch tun.

10.8.13 19:56


ITALIA 2013.

Was vor eine Blödigkeit, wie Naiv, wie Törisch es ist die Macht zu fragen sich selbst, zu ändern.

Bruno Giordano.

Die gute Seite der Italiener sehe ich in der Tatsache, dass sie von ihren internen Probleme zu sprechen, sie zu analysieren und zu ermitteln bereit sind.

Alle möglichen Fassette zu Berücksichtigen und   abzuwiegen, und stehts bereir sind, mit anderem ihrem Standpunkt, zu erörtern, sich mit anderen Verfechters der eigenem „one and only“ Wahrheit, auseinander zu setzen. 

So was nennt man Geschwätz oder Palaver!

Es gib unendlich vielen Wegen die nach Rom führen, das Problem in Italien ist, dass jeder Italiener auf eigene Faust und nach eigenem Fasson dorthin gehen will und verlangt, dass all den anderen ihm folgen.

Die schlechter, oder die dämlicher Seite der Italiener in Italien, sehe ich in der Tatsache, dass sie es immer noch nicht geschafft haben, sich aus ihrem mittelalterlichen Mentalität des Servo-Padrone, also, die des Lakai-Herrn loszureißen.

Die Mentalität der Diener und Meister, Geistert schon seit die Zeit des Kirchenstaates Italiens in ihren Köpfen und rennt, immer noch außergewöhnlich stark, durch den Italienischer Gesellschaft herum.

Während aber die absolute Macht der Römischer Reich Deutsche Nationen, in Deutschland von Martin Lutter aus Eiskleben, in Wittenberg endgültig zerschlagen werden könnte.

 In Italien zuerst der Mönch Savonarola und später Bruno Giordano, die es auch, wie Martin Lutters  es versucht hatten, verredeten als Ketzers auf dem Scheiterhaufen.

In unserer modernen Welt, die Mentalität der Italiener in Italien, zeigt sich also, entweder durch absoluten Gehorsam der Gebote der Römischen Katholischen Kirche, also des Glaubens, oder durch das Blasphemische Scheinheiligentun der sogenannten,Katholische-Kommunismus.

Persönlich,halte ich den politisierten und ökonomischen Mafia-ähnlichen Arm des Vatikans, als Quelle aller sozialen Übels in Italien.

In Italien fehlt ein Gefühl der Einheit, sagen viele, und während anderen über Mangels soziale Disziplin, wettern und schimpfen, anderen, ruhig und gemäßigt gehen ihren eigenen Geschäften nach  und versuchen, das Maximum an Gewinn mit minimalen eigen Einsatz zu erreichen.

Die Parole der Italiener ist heute die gleiche wie damals: „Basta che se magni“ oder: Egal wie, Hauptsache ist, man hat was etwas zu fressen.

Vom Sicht des Padrone aus gesehen, aber heißt es: Jedem das seine!

Ein klassisches Beispiel für dieses Lakai-Padrone Mentalität aus eigenem Interessen ist, um nur einen davon zu nennen, der Pharisäer Roberto Benigni.

 Der Pharisäer Benigni zum Beispiel, als wahrer begabte und vielerprobter Meister des Lakaien-tuns, mit großer Unverschämtheit, pflegte er über Italien und den Italiener zu lästern, über Berlusconi zu mobben, wo bei allein für eine halbstündigen Auftritt  auf dem Musikfestival von San Remo eine 5,9 (Fünf-koma-neun) Millionen Euro einbunkerte.           

Das ist die Blasphemie der Pharisäers Italien und deren Padrone.

Der einzige Weg, diese Sphären der Macht ohne viel Aufwand an Energie zu erreichen um denen "da Oben" aus purem Geldgier, mit vollem genüsslichen „Grandezza“ am Arsch lecken zu dürfen ist die intellektuelle Prostitution.

Die Mache der Organisierte Kriminalität, auch die den politischen oder kirchlichen verantwortlichen, ist nichts anderes als die natürliche Folge dieser mentalen Status quo der meisten Italiener.

Nur, das, wem es mag! Unten allen Umständen und Lagen und Gegebenheiten die Geistige Prostitution funktioniert immer, aber nur bei denen die es mögen.

Italien scheint wirklich  das Vaterland der Geistige Freaks, derTunten und Lakaien aller Art, geworden, zu sein.

Die flache Verderbtheit des Eigeninteresses ,in das schöne Land, hat etwas mystisches, sie ghat fast religiöses und dogmatisches Aura in sich,  fühlbar, unfassbar und messbar, gleichzeitig immateriell und nicht berechenbar.

Die Kultur des "Nur, wem es mag" in Italien, es  ist ein Dogma, ein grundlegendes Prinzip, des Italienisches Gesellschaft.

Dafür sind die Menschen bereit, zu anderen Menschen zu lügen, sie zu irreführen und den Nachbar, oder eine Gemeinschaft, oder die ganze Nation, aus Eigennützigkeit, zu verraten.

So funktioniert aber keine echte Gesellschaft und Demokratie, JFK sagte:  Fragt nicht, was euer Land für euch tun kann - fragt, was ihr für euer Land tun könnt.

Offensichtlich ist diesen Satz in Italien, nicht Bekannt, denn, dem eigennützigen Servilismus und Geistige Prostitution, sind in das Land wo di Zitrone blühen, weit verbreitet und heute, mit den Kommunisten an di Macht, mehr denn je, zu hause

So mit kommen ich zu dem Schlussfolgerung, dass dem einzigen Weg, dass Italien weiter zu existieren hat, so eingestellt wie sie nun Maslmist, ist es nicht zu funktionieren, denn sie kann weiter existieren und wirken, in dem sie sich nicht ändert.

Wer`s mag: Avanti criminali dilettanti!

Wehe uns, wenn in Italien dem viel gelobten und als Vorbild an Funktionalität aufgerufenen und ständig gepreisten deutschen System annehmen würde, die Italiener würden alla verrückt werden.

In der Tat, wer sich in Italien Deutsche zustanden wünscht, der  weißt nicht, wovon der redet, denn, wenn falls dies geschehen würde, Italien würde auf die Stelle zusammenbrechen und aufhören, Lebendig zu sein.

Man musste dann, nicht nur einen neuen italienischen Staates, sondern auch andere Menschen, ein neues; Homo sapiens italicus, erfinden und das wäre schade.

Vor allem langweilig, genau so langweilig wie die Sachsen.

Die kommunistischen Nomenklatur Italienern will keine Änderungen des soziales und politischem Status quo Italiens haben, denn sie hätte alles, zu verlieren und nichts dabei zu gewinnen, wenn nichts, anderes als mehrere Jahre im Gefängnis.

In Europa kein anderen europäische Nation mit dem industriellen Strukturen und Kapazitäten Italiens, mit fast sechzig Millionen Menschen, hat eine Staatsverschuldung; nach den geltenden Europäisches Rechnungsprinzip, wohl gemerkt; so beschämend hoch, brutal und unmenschlich, wie das schöne Land, welchem zu Zeit, sich auf 2,074 Milliarden beziffert.

In Italien, der Regierung und die streunenden Hunde der italienischen Politik, beschuldigen Berlusconi, für all die Übels Italiens, von Adam und Eva bis zum heutigen Tag.

Die ausländische Presse wetteifert um dem Mann nach Herzenslust zu zerreiß und Missbrauch; mit Bravour und beschämenden Grandezza und Politischen Kohärenz, die Sozialpolitischen Problemen Italien, um das eigen Volk von den eigene Angelegenheiten und Schwierigkeiten abzulenken.

Sie tun es, weil ein Funktionierendes Italien sie alle, ohne Ausnahmen, in allen Bereichen der Arbeit, der Technik und der Wissenschaft sofort deklassieren wurde, davon, besondere in Nordeuropa,  haben alle eine fast panische Angst.

Eine gründliche und sorgfältige Pflege des Lakaienhaften Kapos Italiens also ist ein Muss, denn die internationaler Nomenklatur kann Italien Kontrollieren, nur wenn sie die italienischen Lakaien, behersschen kann.

Denn dem Padrone wir sie niemals Beherrchen können, besondres in Deutschland , die wissen das.

Silvio Berlusconi muss daher zerstört werden denn mit ihm als Quelle des Lebens der Diener-Meister Herrscherzustand in Italien ist wahrhaftig, nichts gut Kirsche zu Essen.

Das Europa der Knecht der stolze Meister und Padrone geworden ist, basiert sich gerade auf diese einfache Gedanke: Entfessele den streunenden Hunden des „wem es mag, der kann“ um die Gefahr Berlusconi einzudämmen.

Heute wird die Unterwürfigkeit der Italienische Politik, nicht mehr in Beugungen gemessen, dessen Feigheit wird nicht mehr auf der Grundlage des Verrats berechnet, sondern sie wird an die schamlose und Bösartige Prostitution intellektuellen Fähigkeiten des Einzelnen und  an di Korruption grad der Funktiomären gemessen und, dementsprechend Honoriert.

Der Sold des Kapos wird nun auf der Grundlage seiner Bereitschaft zur Prostitution, nicht auf seine beruflichen Fähigkeiten berechnet.

Die Verfolgung von Silvio Berlusconi ist nun offensichtlich und darüber hinaus, ganz Europa dem Europäischen Parlament, den Martin Schülz vorweg, zu zu schreibe.

Erinnert ihr euch  an die unverschämten und feige Beleidigungen des Martin Schulz an Italien und an das italienische Volk und an Silvio Berlusconi während seiner Amtseinführung des sechsmonatigen Präsidentschaft der EU, so Meisterhaft geschickt unterstütz von dem selbstbekundenden Pädophilen Cohl-Bendit und einer extremistischen linksgerichteten Zapateros politischem Streuhund?

Martin Schulz, tat dem gleichen Mist mit Ungarn, und mir Jorg Haider aus Österreich.

Martin Schulz ist seltsam still geworden, vielleicht hat er erkannt, dass er sich ein bisschen, zu viel, aus dem Fenstre seine Europäische Vorstellung, ausgelehnt hat.

Angeblich ist  sehr ruhig geworden, weil, so wie er in einen der Muppet-Shows des Markus Lanz, der schleimigen italienischen Alpenjäger mit Südtiroler Hintergrund, eine MEP aus Sizilien ihm geraten hat,, nie und niemals die Treppen des EU Parlament zu nehmen denn man konnte leicht rutsche und sich ernsthaft verletzen.

Jedoch di Problemen in das schöne Land, sind selbst gemacht, die sind weder Schuld der Europäischen Union, noch der IWF.

Die EU ist zwar sehr bürokratisch und verschwenderisch und kostet viel Geld für nichts und wieder nichts jedoch die Italiener sind an den eigenen Misere selber schuld.

Manchmal glaube ich wirklich, dass Italien, in den Worten des Fürsten Metternich auf dem Wiener Kongress im Jahre 1816 nur ein geographischer sei.

Jedoch es sind kaum 25 Millionen Menschen, die Italien zu einer Industrie Nation, gemacht haben, sogar ohne Bodenschätze, nur mit dem Arbeit und Fähigkeiten ihre Bevölkerung.

Die internen Problemen Italiens werden bald von den Italiener selbst gelöst werden und ganz bestimmt nicht im Sinnen ein zwielichtige typ wie Martin Schülz oder nach den Marionette von irgendeinen Muppet-show.

Vieleicht, vieles von all dies, passt auch zu Deutschland, nach dem 22 September werden wir es wissen, dem Urbi und Orbi jedoch, der ist an beide Länder, kostenlos dazu gegeben.

Amen dazu!

 

15.8.13 22:23


DAS SOMMERLOCh

Die Macht der Dummheit

Man sagt, dass dee Sommer uns Erholung und Entspannung bringt.

Besonders in August, die Manschen gehen fröhlich auf die Reise und lassen die Problemen des Alltags, zu hause.

Zu mindestens die Sommerferien also, sollten uns Erholung und Entspannung bringen, aber, wenn auch di Politik in Urlaub geht, die daheim gebliebenen oder die, die auf Balkonia dem wohlverdienten Urlaub genießen, finden trotzdem keine Ruhe denn sie sind von dem Sommerepidemie die eben nur in August entsteht und sich schlagartig durch ganz Europa wie eine Pandemie ausbreitet, weder immun noch geimpft.

Scheiße nicht wahr?

Man spricht dann vom Sommerlock Influenza. 

Es nützt alles nichts, die Inkubation des Sommerlock Virus, ist sehr kurz und so viel man weist, es sollen auch keine wirksamen mitteln, dagegen geben.

Der Sommerlockvirus wird hautsächlich durch di Medien des Landes verbreitet, soviel steht jedenfalls fest, die Primären Verbreiterns solchen Krankheiten sind: die Zeitungen, das Radio und die Glotze.

Das Sommerlock ist nämlich die Zeit der Makaken der Politik aus den dritten und vierten Reihen des Nationalen Geschehens und dagegen; ist kein Kraut gewachsen

Solche Bazillen, die während des Rests des Jahres sozusagen in Eisschrank der Geschichte gelegt worden sind und ihren jämmerlichen Dasein als Hinterbänklern fristen,  tauchen sofort auf, sobald die wahren Gladiatoren der Politik, die Arena für ein paar Wochen verlasen haben.

 Von dem patriotischen Eifer des Seins, voran getrieben und süchtig nach dem Rampenlicht der Scheinwerfers, diesen Bazillen, nehmen eine bestimmten Quantum des eigenem Dummheit und Demagogie und verpesten damit die Welt.

Sie wetteifern auf Flatrate Basis, wer, die schrillsten und aufgefallenen Ideen hat um den armen Balkonia Urlaubern dem Spaß, zu verderben, wobei die Presse, froh, wenigstens über etwas berichten zu können, ohne Rücksicht auf Verlusten rigoros und minuziös publiziert und verbreitet, alles was die da, herumlabern.

So kann man auch dem Menschen aus Balkonia dem wohlverdienten Urlaub und Erholungszeit verderben, nicht wahr?

Denn auf Mallorca oder sonst woher in anderen Deutschen Sommer-Domen hat man bekanntlich keine Zeit, Zeitungen zu lesen oder der mo-ma‘s und mi-ma‘s des  ZDF zu sehen, da schläft man nämlich noch, man Erholt sich…!  

 

Vor ein paar Jahren, hier in Deutschland gab es einem parlamentarischen Trottel der dritten oder vierten Reihe, der, noch nie eine TV Kamera auf sich gerichtet gesehen hatte.

Als gefeilten politischer Carpe Die Onkel nahm er die Gunst der Stunde und gab kund eine wichtigerem Finanzmitteilung kundgeben, zu wollen.

Zu der herbei geilte Presse, der bajuwarisch Patriot gab kund das zu Rettung maroden Bundesländer und Entlastung der Jahresausgleich der Bundesfinanzen gleich drei neuen sturen mussten her.

 

Eine Flaggensteuer, eine Sprachesteuer und eine Fremdenspeisensteuer.

 

Die Flaggensteuer mussten all die Fremdgastronomen in Deutschaland die ihren Schaufenstern und Speisenkarten mit den Farben des eigenem Landes Bewimple wollten.

Speisekarte durften nur strickt in Deutsche Sprache gefasst werden, wobei, nur durch eine zusätzlichem Entgelt oder Steuer, die jeweilige exotische Benennungen des angeboten „mangiare“ erläutert werden könnte.

Eine Italienische Pizza Margherita wäre also ein Fladenbrot nach Gänseblumen Art geworden.

Eine Spanische Paella, wäre dann eine undefinierbare Reispfanne-allerleigeworden.

Eine Türkischen Kebab ein flaches Brötchen mir geschnetzeltes und Salat mit Mayo und ein Hamburger beim McDonnells, eine einfache Bulette geworden.

Sogar die Heiligen Pommes wären keine Pommes mehr gewesen, man hätte sie auch umbenennen müssen in, im Fett gebraten Kartoffelstängeln.

Vom patriotischen Eifer getrieben der selber Trottel dann, um das deutsche Volk wieder ans Heimatlichem Kost zu gewöhnen, erfand gleich einem vierten Steuer.

Der Finanzenmagier erfand, um den meisten deutschen Portamenten, all den ominösen Fremdspeisen unerschwinglich zu machen: Den exotischen magiare Obolus.

 Somit jeder Teller Spaghetti, jeder Kebab, die McDonalds Bulette und Paellas, griechischen Giros und Jugoslawischen Cevapcici, oder Asiatischen Spezialitäten, hatte damit belegt werden müssen und den Deutschen, hätten, zu wohlen der Deutschendefizite, noch mehr Geld gespart.

 

Die Art der Veraschung ist in Deutschland nicht neues, ,  denn die feine Kunst der verarscherei als Waffe, würde den Deutschen, und das, seit den Mittelalter schon von den Italienern beigebracht.

Von Feinheit und Feinfühligkeit der Germanen kann ja gar keine Rede sein, und schön, immer noch Dank den blöden Italienern, würden die aktuellen Sommerlockgermanen erschaffen.

 

Der Kunst, der politische Verarschung, der Massen Verdummung, der Mediatisier Manipulation der Menschen dank und durch willigen und stehet bereiten Hilfswilligen medialen Markschreiers und Abc Akrobaten in Deutschland findet seine Ursprung in den Hügels Apulien

Den sorgfältigen Beobachters und Kenner der Deutschen Mentalität ist nicht entkommen, dass alles, was in dem deutsche politische DNA herum läuft, aus den Klöstern und den Mönchen Süditaliens kommt.

In Bayern würde zwar del Kunst der politischen Verarschung auf höchst bestialische Art und Weis kultiviert und in laufe der Jahrhundert verfeinert, so dass eine neuem, abartiges Subkultur, der verarscherei entstanden ist, man ist aber einig zuzugeben, dass die Matrix der veranschaulichen Menschen-verdummung Deutschlands, in Italien seine Ursprung gefunden hat.

 

Aus:

DIE BAUSTELLE. Franco Parpaiola Copyright: © 2013 Franco Parpaiola Published by: epubli GmbH, Berlin. www.epubli.de. ISBN 978-3-8442-5904-9.

Bremen Juni 2013.

Wenn Du zu wissen wünschest, so wünsch auch, belehrt zu werden.

Kaiser Friedrich der Zweite zu seinem Sohn Konrad.

 

…In diesem Teil Süditaliens, der vom Adriatischen und dem Ionischen Meer bezaubert wird, inmitten fruchtbarer Hügel hat es sich immer gut leben lassen.

Hier wurden mehrere Sprösslinge germanischer Adelsgeschlechter von Mönchen großgezogen und in die Kunst der Diplomatie, die des Herrschens, die des politischen Kalküls und der Heuchelei eingeweiht.

Unter der eisernen Führung des Kuttenträgers wurden die, die des Lesens und Schreibens mächtig waren, unterrichtet in Latein, in Mathematik, in Geografie und Geschichte, vor allem aber lernten sie, dass Wissen Macht ist.

Nicht nur das. Die Klosterbrüder lehrten, denen, geübt und erfahren, wie sie waren, wie man, wenn die Kunst der politischen Erpressung, die Fähigkeit des psychologischen Drucks, die Wirksamkeit der Täuschung und die der Tarnung auf dem Weg zur Verwirklichung den eigenen wahren Zielen versagten, wie man auf dem Pfad der Macht das Wissen als Waffe einsetzen kann.

Toll gemacht, ihr Diener Gottes und Ordensbrüder, Kleriker, Äbte und Klosterbrüder, was ihr euch da geleistet habt, das war wirklich toll.

Euer Werk trägt sogar bis ins zweite Jahrtausend, bis in das moderne Deutschland hinein immer noch seine Früchte.

Noch nie in der Geschichte der Menschheit hat so eine Ansammlung kleiner untereinander zerstrittener germanischer Stämme so ein Völkchen hervorgebracht, das nur dank ihrem Intelligenz, ihrem Willenskraft und Arbeit, so vieles geleistet hat.

Kein Volk auf dieser Welt hat es nur durch sein Streben nach mehr, nach Besserem, nach Höherem es so weit gebracht wie den Deutschen.

Niemand hat so viel Macht, Reichtum und Wohlstand auf engsten Raum anhäufen können, dass sogar das Leben auf dem gesamten Planeten dadurch beeinflusst wurde, nur die Deutschen haben so etwas zustande bringen können.

Jede, aber auch jede Anhäufung wilder barbarischer Stämme und Völker brauchte Horden von Legionären, um Maßstäbe zu setzen und um zu beeinflussen, um auf Jahrzehnte, sogar über Jahrhunderte hinaus, einen Eroberungskrieg nach dem anderen vom Zaun zu brechen um ihren Macht zu verfestigen.

Sogar das mächtige Rom, konnte nur mit brutaler Gewalt und nur mit Legionen von Söldnern aus allen Teilen der damaligen bekannten Welt seine Machtstellung behaupten.

Seine Pax Romana in der damaligen bekannten Welt durchsetzen und auf Jahrhunderte hinaus konsolidieren.

Die Deutschen nicht.

Sie hatten ja die Erziehung der Kuttenträger genossen, die eroberten auch mit dem Segen und im Interesse der damaligen Sancta Mater Ecclesia mit Einsicht und Überzeugung, nicht mit Kriegen.

Es gab zwar im Laufe der Zeit hier und dort einige anmaßende Vollidioten, die, weil ignorant, mit Tauwauwau Kriegsgeschrei probiert hatten, die Welt zu erobern.

Nachdem die aber vom Rest der Welt ebenso ordentlich was auf die Schnauze bekommen hatten, wurden sie aus dem Verkehr gezogen und ab da herrschte wieder Ruhe im Puff.

Nach dem letzten Heldenhaften Tauwauwau Kampfgeschrei und der dazugehörigen Tracht Prügel, die Nachkömmlinge der Sprösslinge, welche von den Kuttenträgern erzogen worden waren, besannen sich dann die Lektionen der Mönche im sonnigen Apulien wieder und handelten dementsprechend.

Diesmal aber, wie nach dem allerletzten Fall kollektiver germanischer Einfältigkeit während der 30er- und 40er-Jahre, so wie die Geschichte uns beweist, handelten sie anders.

Diesmal bauten sie mit der Hilfe einer Horde von Gastarbeitern aus ganz Europa das friedliche normale Deutschland wieder auf und legten ein für alle Mal die unsinnige Träumerei von Weltmacht, von Weltbeherrschung und ähnlichen Scherzen endlich beiseite.

Und wie die wieder aufbauten, die Überbleibsel des letzten Gemetzels richtete in kaum zehn Jahren harter Arbeit und konsequenter Zielstrebigkeit das wegweisende Land von damals wieder auf.

Wie besessen bauten sie die zerbombten Straßen, die Fabriken, die Häuser, die gesamte Infrastruktur, alles wurde neu aufgebaut, besser, effizienter und rationaler als jemals zuvor.

Zusammen mit den fleißigen Gastarbeitern schusterten die Trümmerfrauen sogar ein ganz neues Volk zusammen.

So gut, so effizient und so fleißig waren die Damen.

Es war eine Schönes, ein gesundes, ein strebsames Volk, was da im Laufe von ein paar Jahrzehnten entstand.

Es war ein gedeihliches Volk, es war ein sehr schönes Volk, mit einer gesunden schönen Jugend und gesundem Menschenverstand, das ihresgleichen immer noch am Suchen ist.

Sie schworen jeder Gewalt Anwendungstriebe und kriegerische Gelüste.

Sie leckten sich die Wunden ab und lebten fortan in Frieden mit Gott und der Welt.

Nicht nur das, das Nachkriegsdeutschland wurde sogar wieder Welt führend und Wegweiser in Wirtschaft und Technik.

Deutsches Wissen als fortschrittlicher Wegbereiter war wieder wer, und ein behaglicher Wohlstand zog über das Land und von Deutschland aus nach ganz Europa.

Alles lief bestens also, das Land wuchs, und wurde stark, friedlich und einflussreich, wegweisend und wegbestimmend in Europa und zum Teil sogar in der Welt.

Alles klar also?

Nix alles klar!

Nix „tutto bene“, tutto Scheiße, Kameraden, denn die erfolgreichen Jahre gingen rasch und abrupt zu Ende, weil dann, anderen Menschen auf der Matte erschienen.

Die kamen über Nacht, auf einmal waren die da.

Kein Mensch weiß, von woher die kamen oder wer sie erschaffen hatte oder wessen Söhne die alle waren.

Man weiß nur, dass die auf einmal da waren, und mit denen nahm das Unheil seinen Lauf.

Ab da fing der Zusammenbruch an, die Implodieren alle Werte.

Der Rückgang zur kollektiven Dämlichkeit.

Der Rückfall zu schwärmerischem, hochmutigem, selbstzerstörerischem Patriotismus bismarckscher Prägung der breiten Massen.

Meister des Lamentos und des ständigen Jammerns.

Verbreiter des Wehgeschreis und der Wehklagen.

Palaver gefeilt und Heuchler.

Lügner und Intrigant.

Feige und hinterhältig, war, dieser Pharisäer der Menschheit, aus dem Nichts kommend auf einmal da, und das Land war nicht mehr die Gleiche.

Denn auf einmal kam der Vollidioten-Prototyp wie ein Geschwür mit vielen kleinen ekligen Metastasen zum Vorschein und die vergifteten und verpesteten mit ihrer Anwesenheit das Land, die Welt und die Luft, die wir atmen.

Es sieht wirklich so aus, dass die Rückkehr der mittlerweile erholungsbedürftigen und abgewetzten Gastarbeiterhorden aus Südeuropa in die jeweiligen Herkunftsländer gewesen sein soll, der, das deutsche Unheil in Gang gesetzt haben soll.

Denn die sogenannten Vollidioten-Prototypen in Deutschland waren nach den Zweiten Weltkrieg nicht da, sie waren verschwunden, sie sind später wieder hinzugekommen und seitdem haben sie die Oberhand nicht nur gewonnen, sondern auch noch das Land in den Ruin getrieben.

Deswegen, zu meinem Verdruss und meiner Überraschung, war ich sogar in Monopoli, weit weg von den deutschen Ländern, in einem, den meisten germanischen Vollidioten-Prototyp völlig unbekannten Fleckchen unschuldiger Apulien, vor denen nicht sicher.

Demgemäß war ich, dank dieser neuen Gattung des Homo sapiens aus Germania, sogar im tiefen italienischen Süden verdammt noch mal, wieder mal tief in die Scheiße geraten…

 

Heute beide Länder obwohl sie eine parallele und gemeinsame Geschichte haben, sind weit auseinander geraten,

In der Tat es scheint, wirklich so als ob der Schüler den Meister deklassiert hat.

Jedoch, während die italienischen Demagogie,  des Organisierten Kriminalität mit Hilfe eine der Korruptesten Justizapparaten Europas, sei es auf politischem, sozialem oder Kirchliches Eben, der Unterdrückung und Verarschung des eigenen Volkes dient, die Germanen, von Anfang an,  setzten ihrem neu erworben wissen, gleich zum Verarschung der ganze Welt ein.

In Deutschland tobt nun die Bundeswahlkampagne.

Die Sommerlock Syndrome, verschärft von all den Gelaber der Politik ist also in voll angelaufen, sie ist aber Gottseidank von kurze dauern, ab dem 22. September, wie beim Aschenmittwoch, ist alles vorbei, und dann in die Bundesrepublik Herrschen wieder Ruhe und Frieden.

Ganz im Gegensatz zu  Italien, wo die Absurdität des Sommer Lochs, durch Korruption und politische Intrigen einer ganzen Bande von Galgenvogeln,  politisches, Soziales und kirchlichem Prägung, in immer wieder verschärften Maßen, während das ganze Jahr hindurch, praktiziert wird!

 

 

30.8.13 05:35





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung