* Startseite     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren






Meine Homepage

* Themen
     Seefahrtsepilogen
     Seefahrtsepilogen
     Seefahrtsepilogen


Webnews







EIN HAUFEN VON VOLLIDIOTEN IST AM WERKT

 Seit Jahren, (so lese ich in die „WESER KURIER“ von Freitag dem 22 Juni 2013) gib es aus der Seefahrt nur schlechte Nachrichte. Die Reeder reagieren jetzt mit verstärkter Zusammenarbeit und nehmen ausländische Kapitalgeber mit ins Boot. Wegen der endlosen Krise durfte die Branche deutlich schrumpfen.

Wenn also die Ausländischen Investoren Geld in einem maroden Unternehmer pumpen, so müssen die ganz schön blöd sein oder?

Aber, was soll denn den Scheiß hier, ich dachte, in Hochkonjunktur zu leben.

Man Frohlockt uns doch jedem Tag, dass alles in Butter sei.

Man posaunt uns, dass die Produktion in Deutschland mit Vollkraft läuft und, dass die Häfen des Landes eine nie da gewesenen Umschlag von Güter und Containers melden.

 Die wöchentliche Statistik der Bundesagentur von Arbeit, Beweist uns, dass die Arbeitslosenzahl, bei mickrigen 3 mio hängt.

 Persönlich, werden ich zwar nie begreifen warum an die 3 mio Arbeitslosen, nicht die 4 Mios von Hartz IV Empfängers dran hängt und die realer miesere auf 7 Mios, aufstockt, welche uns, an die Wirklichkeit des absurden zustand am Arbeitsmarkt uns näher bringen würde.

Die Tatsache, dass ich es nie begreife werde, warum man nicht Eins und Eins zusammenzählt und stattdessen, die Arbeitslosen und Hartz IV Empfängers separat betrachtet liegt vielleicht auf die Hand, es konnte nämlich sein, dass ich wie eine Milchmädchen, rechne.

Mir kommt aber langsam so vor, dass die Statistiken der BAA vom Arbeitslosen und die Hartz IV Empfängers, wie Menschen aus zwei verschiedenen Planeten betrachtet, und daher nicht in einem Topf wirft und zusammen zählt.

Meine Denkfehler könnten aber auch liegen an die naive Einfachheit meine Milchmädchenrechnung, als an die kniffelige Logik der Statistischen Rechnung-Kunst der BAA Abakus Akrobaten.

Wie auch immer, kein Schwein könnte mir bis heute auf plausibleren und Selbstverständlichen Art und Weise erklären; warum zu Teufel noch Mal, die Arbeitslosen und Hartz IV Empfänger nicht zusammen gezählt werden.

Was sich da, aber dem Präsidenten des Verband der Deutsche Reeder, Herr Ralf Nagel, sich erlaubt vom Stapel lässt, ist als glattes Hohn, Verarschung und Beleidigung an all den Deutsche und europäischen Seefahrers die jemals auf Deutsche Schiffen unter Deutsche Nationale oder der Deutsche Zweite Register Flagge (Billigflagge) gefahren worden sind und demzufolge, an Deutschland selbst, zu betrachten.

Herr Ralf Nagel scheint zu vergessen, dass grade, der VDR in ihre Reihen, Mitgliedern beherbergt, die wahrer Subventionen Gauklers, waren und sind.

Herr Ralf Nagel scheint wirklich zu vergessen, dass gerade die Mitgliedern des VDR, nachdem sie sich die Taschen mit Steuergeldern vollgestopft hatten, in kaum einem Jahrzehnt, über Einhundert tausend Seeleute und um die Fünfundzwanzig Tausend Werftarbeiters, arbeitslos gemacht haben.

Herr Ralf Nagel vergisst auch, dass es wahr der unersättlichem Gier nach Geld und noch mehr Geld der VDR amigos, dass einzelnen Werften und Schiffsmaklers und weiß Gott, wie viele Kneipen und  Dock-Schwalben obendrauf, in die Wirtschaftliche Ruin getrieben hat, nicht die endlose Kriese.

Damals als das alles dies geschah da gabst noch keine „endlose „ Kreise!

Es gab jedoch ein gewaltiger Überschuss an Tonnage, der als direkter Konsequenz eine falsche Schiffbau Politik, so ein Art Subventionen El Dorado, oder?

Heute auf den Sechstausend und so Schiffe die Deutschland vorweise kann, fahren insgesamt kaum Tausend deutschen, noch nichts Mal einen, je Schiff.

Meistens sind es angehenden Kapitäne und Leitenden Ingenieure, fast allesamt, Arbeitslosen und später, sobald sie ihre Patenten ausgefahren haben, Hartz IV Empfängers Kandidaten.

Sozusagen, von der Hochschule, zu  Hartz IV, wobei vielen davon auch noch ihrem BAföG Studium-Finanzierung am Bund noch zurückzahlen müssen.

Von wegen hier, armen Leidgeprüften Mitgliedern des VDR, die nun sich um noch mehr Fremden-kapital zu ergattern, sich in Ausland, nach Moneten, umsehen müssen.

Wozu denn nach noch mehr Penunzen, wozu neuen Schiff, wir haben eine endlose Wirtschaftskrise und der Berliner Muppet-Show weißt kein Rat wie man aus der Krise raus kommen soll.

Nun ist sowieso der Sommer-Vorhang über den Muppet-Show gefallen, danach ab August,  wird der Schlacht um Berlin losgehen und danach, falls doch wie ich hoffe die SPD, das Ruder in die Hand, nehmen wird, so wird die wahre Finanzlage der Nation erst recht aufgedeckt werden, dann darf gelacht oder je nach Veranlagung, geheult werden.

In der Zwischenzeit sollten sich, immer meiner Milchmädchenrechnung nach Selbstverständlich, ein Schar von Staatsanwälten um die wahren Machenschaften manche Ehrenwerte Mitglieder der genauso Ehrenwerten VDR kümmern und unter die Lupe, nehmen.

Der Verdacht oder besser und vortrefflichere gesagt, dem Tatbestand von Zweckentfremdung Öffentlichen Geldern, ist hier Verdammt noch Mal, Höchstwahrscheinlich gegeben.

Saludos Amigos.

 

PS: Übrigens, was mit Reedern geschieht die wie die Beluga Reederei, sich Kapital ins Ausland besorgen, weißt Mittlerweile wohl jeder, oder
3.7.13 07:01


Werbung


Den Toten von Tarent

Der Preis der Urdümmheit

Das Marionettentheater auf Italienisch.

 


 

http://www.derwesten.de/panorama/wochenende/italien-streitet-ueber-europas-groessten-stahlkonzern-ilva-id8126692.html

 

Nun liest euch mal hier was dem Herrn Claudio Borghi Aquini, Journalist, in seinem Artikel schreibt.

Laut der Umfrage von 2013 Legambiente, von 10 dem am stärksten verschmutzten Städte in Italien, 9 sind in der Po-Ebene (mit dem beneidenswerten Rekord von Alexandria) und der einzige "Ausnahme" ist nicht Taranto, aber Frosinone, jedoch die Lebenserwartung in Norden Italien gehört zu den höchsten in der Welt. Die irrationalen Ängste müssen gedämpft werden, weil die Gesundheit nicht vom Himmel fällt, sondern, die muss man es sich verdienen.

Toll, nicht wahr?

          Wie kann ein Journalist so gemein und dämlich sein?

Denn, Krankheiten wie Lungenkrebst oder Leukämie, sind abhängig; meistens abhängig, von Substanze und partikeln, die sich in der Luft befinden und auf gar keinem fall, werden sie von Übelriechendem Luft verursacht.

Solchen, schnell tötenden Krankheiten, sind selten genetisch bedingt.

Gestern, als ich über dem Italienischen Journalismus sprach, schrieb ich, dass den Italienischen Journalismus einfach eine Anbiederung von Lakaien war, welchen, der Bedeutung von Investigativen Journalismus, einfach Fremd ist.

Gestern, dachte ich, ein bisschen übertrieben, gehabt zu haben, heute, weiß ich, dass ich gestren Recht hatte!

Dieser Artikel, aus dem Schreibtisch von Herr Claudio Borghi Aquini, ist geschrieben worden nachdem Herr Bondi; ehemalige Mitglied der Ausschiechtrat des Ilva Stahlkonzerns, der, durch Umweltverschmutzung Hunderte von Menschen in Tarent getötet hat, nun als Regierungsbeauftragte, den Stahlkocher, retten soll.

Herr Bondi soll das Konzern sanieren und die Umweltverschmutzung, beseitigen..

Herr Bondi jedoch, soll auch gesagt haben, dass die Menschen in Tarent sterben wie die fliegen, weil sie einfach zuviel rauchen und nicht, wegen dem Umweltverschmutzung des Ilva Stahlkokerei. 

Aus "Il Giornale"

http://www.ilgiornale.it/news/interni/ilva-bondi-intossicato-dai-luoghi-comuni-936088.html

Ilva:  Bondi ist umzingelt von Klischees!

Der Mann der unmöglichen Missionen, wird für eine Trivialität gekreuzigt. Denn,( in Italien) wer gewisseen Vorurteile berührt, muss  sterben

Italien, ist das Land der schon geschrieben Urteile und wo Klischees, von den Massen, als Evangelium genommen werden. Berührt man sie, so wird man einfach von den Kommunisten ( Das Volk) zerschlagen und zerstört.

So fängt Herr Claudio Borghi- Aquini seiner Artikel an.

Herr Aquini, trumpft auf mit Volksklischees, er spiel sarkastisch mir den Hunderten toten Kinder von Tarent, mir den vielen an Leukämie erkranten die gestorben sind und bald sterben werden, und schließt seinem Artikel mir folgenden Wörte.

„Jedes Jahr verursachen Verkehrsunfälle 1,24 Millionen Todesfälle, aber niemand denkt die Autos zu verbieten. Anderen schädliche  Industriezweig sind unten andren Übelriechenden Gewerben und Betrieben, aber niemand will sie verbieten.

Laut einer Umfrage von Legambiente, von 10 dem am stärksten verschmutzten Städte in Italien, 9 sind in der Po-Ebene (mit dem beneidenswerten Rekord von Alexandria) und den einzigen "Außenseiter"  ist nicht Tarent, sonder Frosinone, jedoch dem Lebenserwartung in North Italien, gehört zu den höchsten in der Welt.

Die irrationale Ängste müssen gedämpft werden, weil so wie es Hernn Bondi zu Formuliren pflegt: Gesundheit, ist zwar entscheidend, aber sie wird nicht vom Himmel fallen, man muss es sich verdienen.“

Toll nichts wahr?

Verdammt noch mal, diesem Prototyp des Homo Sapien Italicus, das hat er wirklich so formuliert: "Gesundheit muss man sich verdienen." 

What the Fuck!

Wie kommt ein Journalist so gemein und vor allem so dämlich und Urdämlich, zu gleich sein?!

Gestern, sprach ich auf Facebook über dem italienischen Journalismus und schrieb, das Italienischen Journalisten feige und eine scheiß Anbiederung von ängstlichen Abc Akrobaten sind.

Gestern, dachte ich , ein bisschen übertrieben zu haben.

Heute, nachdem ich dieser Artikel durch Zufall entdeckt habe, weiß ich , dass ich Recht gestern hatte!

Die Metapher des Big Brother wie "Panorama“ behauptetm, hat in diesem Fall wenig und nichts zu tun.

          Umweltschutz wird mit geeigneten Systemen wie Staubfiltern bekämpft, nicht mit Hochbezahlten Regierungsbeauftragten.

         Wir wissen, lieber Herr Claudio Borghi Aquilini, dass die Öffentliche Gesundheit nicht vom Himmel fällt..

          Wir brauchen nicht ihrer Einsicht oder Erklärungen, um es zu wissen.

          Wir wissen aber auch, dass man sich die Gesundheit nicht verdienen kann.

          Nehmen Sie mir ruhig beim Wort, das wissen wir es auch.

          Wir wissen, aber auch dass Gesundheit Geschütz werden kann und muss, nämlich und in diesem spezifiecehm Fall, in dem wir unsere Erde in den wir leben schützen, denn sie ist nämlich die einzige, die wir haben.

          Wir wissen auch, dass wir unsere Gesundheit, einschließlich die des Planeten,  schützen müssen, auch das wissen wir. Das wiessen wier weil wir Sterblichen, nur eine Gesundheit haben und es ist unser Pflicht, nach bestem Wissen und Gewissen, beides, die des Planeten und unserer, zu bewahren,

          Wenn die italienischer Industriedelinquenz, zum Schutz von beiden, die Gesundheit der Menschen die des Umwelt, nur ein Tausendstel ihrem Gewinn in entsprechende Filtersysteme und Staub Sammlung und Überwachung von Treibhausgasen und Schadstoffen in der Atmosphäre investiert hätte, so hatten wir eine sauberer Industriestädten und gesunden Menschen und Umwelt.

          Diese Systemen existieren und sind im Einsatz auf die ganzen Welt, wo Stahl produziert wird, auch in Norditalien.

          Es wäre genug gewesen, nur Ein Tausendstel  der  guten gewinnen, des Konzerns zu erhaltung der Umwelt, zu investieren, verdammt noch Mal, ihr, verfluchten Kriminellen, um Hunderte von Menschenleben zu retten und viele Krankheiten, zu vermeiden, und Nor und Leid und Trauere, den Menschen von Tarent, zu ersparen.

          Jetzt aber kommt so ein Sonderbeauftragten des Staates, im Person von Herrn Bondi, hier her gelaufen, und was macht er?

Er beschuldigt die Bevolkerun, viel zuviel zu rauchen.

Dem Herrn Bondi, erhaben über alles und jedem, als ehemaliger Geschäftsführer von Ilva und daher, in meinem Augen, mitverantwortlich für mehrfachen Mord und sogar Massenmord beschafft und erbeigerufen durch Umweltverschmutzung, will dies alles, wieder gut machen

Das erste was er aber zu sagen hattte war: Dass die Menschen in Tarent krank sind, weil sie zuviele Schmuggel Zigaretten rauchen die bekanntlich nicht qualitativ fein und sauber sind, wie den normal verzollten.

          Toll nichts wahr

          Am Ende seiner rücksichtslosen Karriere als Industrielle, Herrn Bondi, wird eine monatliche Rente von 90 Tausend Euro monatlich nach Hause gehen.

          No Joke, in Italien sind Zirka Einhunderttausend Ehemaligen Regierungsbeauftragten, welche um die € 90 Tausende Rente pro Monat kassieren.

          Italien ist auch das Land mit mehr Generäle und Admirälen als di Vereinigten Staaten von Amerika.

          Italien ist auch das Land mit mehr Angeordneten und Senatoren als Amerika.

          Italien hat auch Senatoren auf Lebzeiten, nach ja, Caligula im alten Rom machte seinem Pferd zu Senator … heute in modernen Rom, mach man industriellen und anderen delinquenten..

               Italien ist auch das Land, wo acht parlamentar Frisöre  € 12,5000 monaltlich nach Huase bringen, aber nicht für 12 Monaten, nei in Italien für soclche Figaros und sostigen beggadente italienische Arscleckeres und anderweiligen Lakaine der Macht, das Jahr hat 15 Monaten.

 

Italien ist auch das Land wo ein Parlamentäre Protokollführer € 290.000 (Zwei Hundert und Neunzig Tausend) im Jahr nach Hause mitbringen kann.

 

          All den Politiker und Jurnalisten  wussten von dem Umweltverschmutzung; dem damit verbundenen Massensterben von Tarent,  war denen bestens bekannt.

           Sie alle haben geschwiegen!          

          Die skurilen Abc Akrobaten Italiens blieben alle still und kaltblütig und ohne Mitleid, sahen sie einfach zu, wie die Menschen in Tarent starben..

          HUte, die politikern Italiens, haben sogar die schamlose Dreistigkeit, ihren feigen Lakaien, solche Zeitungsartikel wie der, des Herrn Claudio Borghi-Aquini, schreiben zu lassen.

          Meiner Meinung nach, sollte sich der "Journalist" Claudio Borghi Aquilini schämen und sich bei der Bevölkerung von Tarent, entschuldigen.

          Die EU-Technokraten neuerdings verlangen von der Regierung Letta eine Erklärung über den Fall von Frau Abliazov.

          Warum hat die EU, nie so fleißig un konsequent,  dem italienischen Regierung aufgefordetn, die schwere Verschmutzung und Opfer von Tarent oder der des Campania Felix oder der Kriminalen Verschmutzung ganz Süditalien, der bereits Hunderte von Menschenleben das Leben gekostet hat, zu erklären?

          So, frage ich mich auch, warum denn, die Heuchlers der EU, die immer so fleißig sind, wirtschaftliche Empfehlungen zu diktieren, zu denen, die in Wahrheit, gar nicht mal so schlecht sind; in diesem Fall, geschwiegen haben;

          Die EU Kommissaren, die immer bereit sind, in den Italienischen innen und Außenpolitik  wie dem politischen Heuchler,  dem arroganten, bösartiger dreister, Herrn Martini Schülz, sich einzumischen., sind in diesem Fall latitant gebliben. Nie eine Erklärung von der Regierung Monti verlangt über seinem mieses benehmen über dem Fall von den zwei italienischer Marine Infanteristen der „Operation Atalanta“  zum Beispiel; die einfach an Indien ausgeliefert wurden sind, weil beschuldigt zwei indischen Fischerhütte, in rahmen der Piratenbekämpfung "Operation Atalanta" getötet, zu haben, obwoh,l nachweislich unschuldig.

Ich frage mich auch, was wohl, und vor allem wie Deutschland reagiert hätte, falls dem Deutschen Regierung es nur gewagt hätte daran zu denken Oberst Klein dem Afghanische Regierung auszuliefern….!

 

 

 

17.7.13 08:45





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung